Sonntag, 19. November 2017

Roombox Mädchenzimmer

 
Ich muss zugeben, beim Einrichten eins Zimmers hilft mir oft eine Roombox. Dazu nehme ich eine Kiste und richte sie komplett ein. Wenn es mir dann gefällt, räume ich es dann ins Puppenhaus.
 

Ich schwanke schon lange, ob ich ein Kinderzimmer oder ein Teenie Zimmer einrichten soll. Könnte das Teenie Zimmer auch ein Gästezimmer sein.


Außerdem kann ich mich nicht entscheiden ob es ein Babyzimmer oder eins mit Stockbett sein soll Finde beides schön und nicht sicher, ob es zusammen in den vorgebenen Raum passt.


Daher muss es bis dahin mal in dieser Variante sein. Im Naturlook.


Ich brauchte für ein Bild eine Roombox im rustikalen Stil.
Das inspirierte mich dann zum Mädchenzimmer.

Sonntag, 12. November 2017

Nähzimmer in Rosa


So der Anfang vom Nähzimmer ist gemacht. Die ersten Teile sind ins Puppenhaus umgezogen.


Freu mich gerade riesig über so viele Ideen und Möglichkeiten.


Die Stoffe und Papierrollen wurden von Tilda Stoffen und Papieren gemacht.


Die Bilder und Label sind ebenfalls von Tilda.


Gerade wird ein Zimmer damit Im Puppenhaus eingerichtet.


Ich möchte es als Näh,- und Bügelzimmer nutzen. Ein Hobby Raum für die Ladies.


Montag, 6. November 2017

Im Herbst da gibt es.....


Viele Kürbisse und jede Menge Pilze....


Für diese Roombox hatte ich mal den Wunsch nach grün. Schon hat mir mein Töchterchen die Kürbisse gezaubert.


Auch die Pilze sehen zum Anbeißen lecker aus.


Frische Karotten passen auch herrlich in eine herbstliche Suppe.


Die Trauben sind geerntet und schon in Flaschen abgefüllt.


Und siehe da schon ist die Roombox komplett.


Mittwoch, 25. Oktober 2017

Willkommen im Willow Park Cafe


Sonntags in ein Cafe?  So könnte man ins Willow Park Cafe gehen. Dort gibt es feinste Torten und Kuchen. Alles was das süße Herz begehrt.


Kaffee und Tee gibt es hier auch. Muffins und Berliner in allen Varianten.


Meine Tochter hat fleißig gebacken, damit es für die Gäste genug Auswahl gibt.





Das Cafe ist auf zwei Ebenen.


Es ist noch nicht lange her, da wollte ich das Schränkchen verschenken. Heute freue ich mich, das ich es nicht gemacht habe.


Natürlich kann man hier auch Hefezopf und Croissant bekommen, wem die Torten zu süß sind.


Auf Wunsch gibt es auch Hochzeitstorten.


Na habt ihr jetzt auch Hunger bekommen?


Der kleine Teppich ist mal wieder vom Flohmarkt.

Montag, 23. Oktober 2017

Im Glashaus Atelier

Mein Atelier ist im Glashaus eingezogen.


Ich liebe Lichtdurchflutete Räume und wenn sie dann noch so eine herrliche Patina haben.


Bisher stand das Glashaus im Garten. Ein bisschen geputzt und mit den passenden Möbeln eingeräumt.


Ich bin wieder bis ins Detail verliebt. Da es keine Heizung hat, brauche ich ab und zu eine kleine Decke die ich mir umlegen kann, wenn es mich fröstelt.


Der Schreibtisch ist groß genug um zu basteln, Briefe zu schreiben, zu malen und jede Menge kreativ zu sein.


Ein Vorteil hatte dieses Glashaus. Es brauchte keine Fenster einzubauen.


Meinen Bürostuhl habe ich bis jetzt noch nicht weiß angestrichen. Ich finde gerade dieses Dunkelbraun einen wunderschönen Kontrast.

 
Es fügt sich alles in das Whitegreyhome Mini perfekt ein.
 

Jetzt wo ich das Glashaus so sehe, würde es auch den perfekten Wintergarten für meine Villa abgeben.

Samstag, 14. Oktober 2017

Außenfassade in the making


Hiermit gibt es die ersten Bilder der Außenfassade. Langsam aber sicher nimmt das Puppenhaus Form an.


Inspiriert durch Paris habe ich noch tolle Ideen für die Außenfassade. Denn so sieht sie noch etwas leer aus.


Viele Stellen habe ich geshabbt. Außerdem fehlen noch Läpmchen und Zäune.


Aber ihr könnt euch sicher sein, wenn ihr das nächste Mal die Fassade zu sehen bekommt, ist sie sicher schon fertig.


Innen bin ich auch sehr weit gekommen.
Gestrichen habe ich natürlich wieder mit Painting the Past.

Montag, 9. Oktober 2017

Shabby Laden in Blau

Ich fange an meine ersten Shabby Läden zu bauen....

 
In diesem Süßen Laden kann man Stoffe, Deko und Tapeten, sowie Geschenkpapier und Möbel kaufen.
 

Selbstverständlich habe ich da auch tolle Sachen für mein Gästezimmer gefunden.


Die Teile sind im Puppenhaus eingezogen und wo sie gelandet sind. Zeige ich euch ein anders Mal.


Wie ihr seht brauchen wir noch Bettwäsche und Teppiche.


Zur Zeit Sprudel ich vor Ideen nur so über. Alle freien Kisten werden zu Roomboxer umgebaut.

Freitag, 11. August 2017

Schlafzimmer

 

Heute zeige ich euch einen Blick in mein Schlafzimmer.....


In vielen Häusern und Wohnungen ist das Schlafzimmer noch immer einer der größten Räume. Warum eigentlich? Kleinere Schlafzimmer sind nicht nur gemütlicher, sondern nutzen den Platz auch effizienter.


Das Schlafzimmer sollte ein Ort der Gemütlichkeit sein. Auch hier bin ich dem Farbkonzept treu geblieben. Weiß grau und ein bisschen Naturlook.


Wie wäre es den Raum zu tauschen, das kleine Gästezimmer zum Schlafzimmer machen und sich über ein großzügigeres, vielseitig nutzbares Zusatz-Zimmer freuen.


Wer neu baut, sollte sich überlegen, ob das Schlafzimmer wirklich 30 m2 braucht oder ob nicht die Hälfte reicht. Den gewonnen Platz lieber dem Wohnbereich zuschlagen oder einen begehbaren Kleiderschrank schaffen


Ja den Kleiderschrank den ihr hier seht, würde gerade mal für die Jackensammlung meines Mannes ausreichen oder für seine ganzen Schuhe. Denn bei uns hat der HDH doppelt soviel Klamotten wie die Dame des Hauses.


Sobald die Kinder ausgezogen sind, werden wir mit unserem Schlafzimmer wieder umziehen. Dann werde ich mich auch nach neuen Kleiderschränken umsehen, denn im Moment sind sie etwas zusammengewürfelt.


Ich hoffe euch dann wieder schöne Bilder und passend zum Rest vom Haus, einen Blick in mein Schlafzimmer zeigen zu können.


Denn wer sich bei mir auskennt, weiß, das obwohl ich ein Keller Schlafzimmer habe, ist dieses hier im ersten Obergeschoss meines Whitegreyhome Mini, meinem Puppenhaus.

Aber so wie ich euch kenne, gefällt es euch trotzdem sehr gut.


Das ist auch der Grund, warum es schwer wird in dieses Bettchen nach einem anstrengendem Tag zu fallen.
 
Leider kann ich mich überhaupt nicht entscheiden, welche Variante mir besser gefällt.
Da gäbe es viele Möglichkeiten.